Freie Trauung – Hochzeit ohne kirchlichen Segen

wedding-1754493__340

Paare aller Altersgruppen wählen dann eine freie Trauung, wenn sie schon einmal kirchlich verheiratet waren oder aus der Kirche ausgetreten sind, jedoch auf eine festliche und feierliche Hochzeitszeremonie zusammen mit Ihren Familien und Freunden nicht verzichten wollen. Ihr Hochzeitstag soll ja etwas ganz Besonderes sein und zum schönsten Tag in die gemeinsame Zukunft werden!

Eine Hochzeit unter freiem Himmel oder in einer besonders schönen Location, lässt die Herzen der Brautpaare und ihrer Gäste höher schlagen und wird zu einem besonderen Event. Wo, wie und wann geheiratet wird, bestimmt immer das Brautpaar. Das kann morgens, mittags oder abends sein; das kann im eigenen Garten, am Seeufer, einer Waldlichtung, auf dem Schiff oder am Gipfelkreuz sein. Das kann aber auch in einem Zelt, einer Ruine, im Schlosssaal oder im Weinkeller sein. Es gibt aber auch private Kirchen und Kapellen, die man dafür anmieten kann.

Da diese Form der Hochzeitsfeier sich zunehmender Beliebtheit erfreut, die kompetenten und herzlichen Zeremonienmeister aber nur begrenzt zur Verfügung stehen, ist eine rechtzeitige Kontaktaufnahme zu empfehlen – möglichst schon ein Jahr vorher.

Zur Artikel-Übersicht